XMC DE.htm

Hauptmenü

XMC

Draht-gebundene Handsteuerung für XPRESSNET

 

xmc

XMC XM

Vorwort

Mit einigen kostengünstigen Komponenten kann eine einfache Handsteuerung zum Anschließen an den XPRESSNET-Bus gebaut werden.
Diese ähnelt dem viel teureren ROCO Multimaus und kann daher parallel eingesetzt werden.

Diese ist geeignet für:

  • MDRRC-II (+ Lite Zentrale)

  • DigiKeys DR 5000 (CV / POM nicht getestet)

  • DIY Z21 Emulator (CV / POM nicht getestet).

Nachdem ich die MDRRC-II-Zentrale von Robert Evers  erfolgreich nachgebaut hatte, konnte ich mit den verschiedenen Möglichkeiten experimentieren, die diese Zentrale bot. Beispielsweise wurde die Z21-WIFI-Netzwerkverbindung zuvor, für den Betrieb meiner Lokomotiven und Weichen mit meinem Android-Tablett eingerichtet. In der Zwischenzeit war Robert Evers bereits einen Schritt weiter und hatte eine selbstgemachte manuelle Steuerung gebaut, die WMC (Wireless Mouse Control). Und das alles mit ein paar billigen Teilen, die fertig im Internet erhältlich sind. Der Preis für alle Teile inklusive einer schönen Box beträgt ca. 15,00 €.

Nachdem ich auch meine MDRRC-II LITE Zentrale fertig hatte, wollte ich auch wissen, wie das XMC (Xpressnet Mouse Control) funktionieren würde, da eine manuelle Steuerung für meine zweite MDRRC-II LITE Zentrale, die sich ebenfalls als Testplatz auf meinem Arbeitstisch befindet, nützlich wäre. Der Preis ist auch dafür sehr bescheiden. Es muss möglich sein, für ca. 15,00 € inklusive Gehäuse, diese nach zubauen.

Diese XMC bietet folgende Optionen:

• Fahrgeschwindigkeit, Fahrtrichtung und Funktionen von Lokomotiven.
• Weichen einstellen (Zubehördecoder).
• Programmieren von CV von Lokdecodern (Programmierspur und POM)
• Loks hinzufügen und entfernen

Informationen zu den aktuellen Möglichkeiten und zur Softwareversion finden Sie immer auf der Robert Evers Homepage!

 

Die Hardware

Für die Hardware sind lediglich die folgenden Teile erforderlich.

 

 lcd  draaidruk  mm

Ein Bildschirm. Das Display ist ein 128 * 128 Pixel großer ST7735-LCD-Bildschirm.

Ein Drehdruckschalter.

 
 Maple Mini  CKS32F103CBT6
     
taster   Max  Max

Minitaster wahlweise 7 oder 9 Stück

 AT24C256  MAX485
     
 R  RJ11  PCB

Einige Widerstände

 RJ11 Anschlussbuchse

Eine Leiterplatte oder eine Lochrasterplatine

     

Und auch ein paar Kleinigkeiten wie Schrauben, Draht und ein Gehäuse.

Nachdem ich den MAPLE MINI programmiert und alles planmäßig miteinander verbunden hatte, kam der große Moment. Was passiert nach dem Einschalten? Das Display leuchtet genau wie erwartet auf. Bisher ist alles in Ordnung.

Ich habe die manuelle Steuerung auf einer Leiterplatte von Robert Evers mit teilweise Fliegender Verkabelung aufgebaut, da die Leiterplatte mit Display nach Roberts Design nicht in die mir zur Verfügung stehende Box passte. Ich befestigte die Druckknöpfe mit einer Klebepistole in der Frontplatte sowie auch den Drehdruckschalter und das Display.
Die Stromversorgung erfolgt über das Verbindungskabel von der Zentrale.

 

kastje 

 

Wie die XMC benutzen:

Verbinden Sie den XMC mit einem 4-adrigen Telefonkabel mit dem XPRESSNET-Anschluss Ihrer Zentrale. Schalten Sie die Zentrale ein und warten Sie, bis der Bildschirm aufleuchtet. Kurz darauf können Sie mit der 1/0 Taste einschalten und bedienen.

Wie die manuelle Bedienung verwendet wird, können Sie dem XMC-Handbuch entnehmen, das ich für meinen persönlichen Gebrauch erstellt habe.

Wenn Sie die Fotos oben sehen, bemerken Sie, dass es zwei (grüne) PB-Tasten gibt. In der Tat gibt es sogar drei! Ich fand es nützlich, zwei normale Tasten anstelle des Druckknopfs im Drehschalter für Links- und Rechtshänder zur Verfügung zu haben, da einige Funktionen das gleichzeitige Drehen und Drücken erfordern. Daher die Wahl zwischen 7 oder 9 Tasten. Siehe auch den Zeitplan.

Für alle aktuellen Funktionen müssen Sie Robert Evers Website besuchen und die aktuelle (englische) Beschreibung lesen.

Dokumenten Download


 Hauptmenü