ServoPointerDE.html

Hauptmenü

SERVO POINTER DECODER

printplaat

Einleitung

Nachdem ich bereits ein Entwurf für Gleichstrom Weichen Motoren mit DCC Decodern erstellt hatte in einer Zeit, in der kaum SERVO Motoren verwendet wurden, und die auch gut funktionierten, wurde der erste DCC 4-fach Servodecoder für ein Bekannten gebaut. Ein ursprünglich von der PACO-Site stammendes Design.

Ich wollte aber jetzt auch meine Weichen mit Servomotoren umbauen und auch einen Herzstückschalter verwenden. Auch hier hatte PACO einen Entwurf vorbereitet. Es ist der SERVOPOINT-Decoder. Ein erster Testaufbau funktionierte zufriedenstellend. In einer grauen Vergangenheit konnte ich einen netten Vorrat an bistabilen Relais bekommen, den ich noch nie angesprochen hatte. Der Unterschied zum den PACO Entwurf bestand darin, mit seinem Einspuligen bistabilen Relais, dass meine Relais zwei Spulen haben (Siemens V23040-B0101-B201, auch auf EBAY für 2,84 € am 25.10.2017 zu Kaufen). Die verwendete Software ist unverändert gegenüber dem PACO-SERVO-point Decoder.
Eine Anpassung des Schaltplans war daher notwendig. Nach einigen Experimenten wurde die Schaltung noch einfacher als den ursprüngliche Schaltplan von PACO.
Ich habe auch eine 10x10 cm Platine mit vier Decodern und entsprechenden Relais entworfen, und in China anfertigen lassen. Die Leiterplatte ist so ausgelegt, dass sie einfach mit einer Säge in 1-, 2-, 3- oder 4-fach-Decoder geschnitten werden kann. (Gesägt auf den dicken Linien)

Der Decoder hat folgende Merkmale:

    1. Adresse einstellen
    2. Längen der Bewegung einstellen
    3. Geschwindigkeit der Bewegung einstellen
    4. Ändern Stellung manuell mit der (Programm) Taster

Schaltplan

Schema Pointerdecoder

Die Schaltung ist sehr einfach, da nur einen PIC12F629 und noch einige Komponenten verwendet werden. Die Spannung wird direkt vom DCC-Signal bezogen. Dies ist kein Problem, weil ein Strom von einiger Bedeutung nur sehr kurz verbraucht wird. Die bistabilen Relais benötigen nur einen Bruchteil einer Sekunde einen Strom von einigen mA. Zusätzlich kommt der Strom für den SERVO Motor.
Der verwendete PIC-Prozessor erinnert sich an den letzten Zustand der Weiche, nachdem die Stromversorgung unterbrochen wurde, sowie auch das bistabile Relais, sodass die Polarisation des Herzstück somit nicht gefährdet ist. Das Relais schaltet am Ende der SERVO-Bewegung. Die DCC-Spannung kann einfach vom ersten Decoder zum nächsten geschleift werden, da an jedem Decoder zwei DCC-Buchsen links und rechts (K1 und K2) vorhanden sind.
Der Anschluss für den SERVO-Motor (JP1) befindet sich neben der Dreifach-Schraubklemme (JP2) mit dem Stift für das Datensignal oben (SERVO orange Kabel).

Die Polarisation vom Herzstück

overzicht

Die Polarisation vom Herzstück ist auf zwei Arten möglich:
1. Bei Verwendung in einem Block, ist es ratsam, die Schraubklemmen (JP2) zu verwenden, um das DCC-Signal am Herzstück zu schalten, weil dies dann auch in den Belegtmelder des jeweiligen Blockes erkannt wird. (Fig. C)
2. Der zweite Weg kann nützlich sein, wenn nicht in Blöcken gefahren wird, sondern mit normalen Handsteuerungen ohne Blocksteuerung. Es ist nun möglich, nur die mittleren schraube vom Klemmblock anzuschließen , die das Herzstück mit DCC Spannung beschaltet. Mit zwei Steckbrücken (JP3) wird die DCC Spannung über das Relais am Herzstück zugeführt. (Abbildung A und Abbildung B)

Pro Leiterplatte ist nur ein Netzteil erforderlich. Sind vier Decoder pro Platine aufgebaut braucht das Netzteil nur ein mal aufgebaut zu werden (siehe Bild oben). Alle notwendigen Verbindungen sind bereits auf der Platine vorhanden. Pro Netzteil einer Platine muss B1, C1, IC1 und C2 nur einmal auf einer Platine montiert werden.
Es ist auch möglich, mehrere Leiterplatten mittels Lötverbindungen auf der Rückseite der Leiterplatte zu verbinden. Auch in diesem Fall wird nur ein Stromversorgungsteil benötigt, da die DCC, + 5 V und minus durch geschleift werden. Die entsprechenden Duschschleifverbindungen sind ganz oben (DCC) und ganz unten (+ 5V und Min). Es ist ratsam, ein Stück Befestigungsdraht aufgrund der Stabilität auf den Verbindungsanschlüssen zu löten.

Bedienung und Programmierung

Um die SERVO Adresse, den Bereich oder die Geschwindigkeit einzustellen, drücken Sie die Taste länger als drei Sekunden.
Die LED blinkt langsam, um die Adresse zu programmieren
Nochmals drücken und die LED leuchtet kontinuierlich, um den Bewegungsbereich einzustellen.
Nochmals drücken und die LED blinkt schnell, um die Geschwindigkeit der Bewegung einzustellen.
Um einen Wert zu programmieren, wählen Sie den Wert zum Beispiel auf dem MULTIMAUS durch Eingabe der gewünschte zahl , und geben dann den Befehl um die Weiche zu schalten. Die Programmierung ist eine Tatsache und die LED wird wieder ausgeschaltet.
Der ServoPoint speichert den gewünschten Wert jetzt im PIC und verschiebt den SERVO arm mit den neuen programmierten Werten.

tabel

Documenten Download

Hauptmenü